Marula-Öl

Die Kosmetikindustrie tut vieles, um Pflegeprodukte herzustellen, die sich positiv auf unsere Haut auswirken und sie pflegen. Wenn man diese Produkte regelmäßig anwendet, verleihen sie der Haut ausreichend Feuchtigkeit und versorgen sie zusätzlich noch mit vielen hochwertigen Inhaltsstoffen.Marula-Öl

Im Handel werden Öle wie Arganöl, Kokosöl, Rizinusöl oder Olivenöl für die Körperpflege angeboten. Diese Öle sind schon mehr oder weniger bekannt und werden gerne benutzt, aber das Marula-Öl ist noch den wenigsten Damen ein Begriff. Aber Achtung, dieses kostbare Öl besitzt inzwischen den Ruf, als neue Wunderwaffe gegen Falten und trockene Haut anzutreten. Pflegende Öle haben es bis in unsere persönlichen Wohlfühloasen geschafft, und jede Frau hat sich mit den Kokos-, Mandel- und Arganölen verwöhnt, aber wird das neue Marula-Öl diesen Ölen den Rang ablaufen? Wo kommt es überhaupt her, und was sollen die besonderen Eigenschaften des Marula-Öls sein? In der afrikanischen Tradition gilt der Stein der Marula-Frucht als Delikatesse, denn er enthält die essbaren Samen. Schwangere des Venda-Volkes essen die gemahlene Rinde des Baumes in der Hoffnung, auf das Geschlecht des werdenden Kindes einwirken zu können. Im Norden Namibias feiern die Ovambos das Marula-Frucht-Fest, das Oshituthi shomagongo. Aus dem Saft der Früchte wird zum Fest ein vergorenes Getränk bereitet, zu Ehren des Marula-Baumes.

So wird Marula-Öl gewonnen

Den Wunderbaum, also den Marulabaum, wächst überwiegend im südlichen Afrika, wo er bevorzugt in offenen oder bewaldeten Grasland wächst. Sein Einzugsgebiet ist aber in fast allen Landstrichen Afrikas vorhanden und so findet man ihn auch im Kongo, Äthiopien, Gambia, Kenia, Eritrea, Malawi, Niger, Senegal, Tansania und in Uganda. Aber auch in Somalia, Sudan, Swasiland und in Mozambique ist der Marulabaum vertreten. Der Wunderbaum ist durch seine südländische Heimat frostempfindlich, aber er ist dafür resistent gegen die Trockenheit und Salz. Der Baum wird vielseitig genutzt. Er besitzt eine silbrige Rinde und die weiblichen Bäume tragen die Früchte, bzw. die Samen der Früchte, die Bestandteile, aus denen man das wertvolle Marula-Öl gewinnen kann. In der Heimat des Marulabaumes werden nahezu alle Bestandteile des Baumes verwendet.

1. Holz, Rinde, Wurzeln und Blätter:
daraus wird in Afrika die traditionelle Medizin für viele Erkrankungen gewonnen. Ein Sud, der aus der Rinde gewonnen wird, soll gegen Durchfallerkrankungen helfen und ein alkoholischer Rinden-Auszug wird als Prophylaxe gegen Malaria eingesetzt. Gegen Verbrennungen und Abszesse helfen Auszüge aus den Blättern.

2. Fruchtfleisch:
dient zur Herstellung von Getränken, vorwiegend von alkoholischen Getränken wie Marula Bier, Marula Likör oder dem berühmten Marula Schnaps.

3. Samen:
Der Samen ist besonders wertvoll, denn daraus wird das kostbare Pflanzenöl gewonnen, welches Einzug in die tägliche Hautpflege der afrikanischen Bevölkerung gefunden hat.

Allerdings ist die Ölgewinnung eine mühsame Handarbeit, denn per Hand müssen die Kerne aus dem Fruchtfleisch heraus gelöst werden. Die gelben, etwa pflaumengroßen Steinfrüchte sind umgeben von einem aromatischen, süßsauren Fruchtfleisch, das leicht durchscheinend ist. Der sehr harte Samen enthält zwei oder mehrere Kerne, die zum Teil einen Ölgehalt von bis zu 56% Öl enthalten können. Der weibliche Marula-Baum bringt es auch in regenarmen Jahren zu beachtlichen Ernten, wobei die Früchte geerntet oder vielmehr aufgelesen werden können, da die Bäume relativ groß werden können. Neben der Verarbeitung zu Likör oder zu Öl werden die Früchte auch wie Obst gegessen. Die Früchte können sehr schnell verderben und zur Gärung übergehen. Hier kommt dann die offensichtliche aphrodisierende Wirkung auf Elefanten ins Gespräch, da diese die gärenden Früchte gerne fressen und danach wie betrunken durch die Gegend laufen. Deswegen wird der Marula-Baum auch als Elefantenbaum bezeichnet.

Welche Inhaltsstoffe sind im Marula-Öl enthalten?

Das Marula-Öl wird kalt gepresst und anschließend schonend gefiltert. Mit dieser Verarbeitung ist die Gewähr gegeben, dass die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Außerdem ist der hohe Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren und natürlichen Antioxidantien bemerkenswert. In Verbindung einzelner Inhaltsstoffe verleiht das Marula-Öl eine sehr hohe Wirksamkeit auf den Körper, die Haare und die Nägel des Menschen. So können verschiedene Bestandteile im Marula-Öl nachgewiesen werden, die das Öl so wertvoll machen.

1. Stearinsäure, Palmitinsäure und Linolsäure
Durch diese Ölsäuren wird der Lipidfilm der Haut gestärkt und die Feuchtigkeit kann somit besser gebunden werden. Vor allem die Linolsäure wird dafür verantwortlich sein, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und Verhornungen und Hautunreinheiten vorzubeugen. Stearinsäuren, Palmitinsäuren und Linolsäuren eignen sich auch für die Beimischung zu selbstgemachten Hautölen.

2. Ölsäure
Die Ölsäure ist eine einfach ungesättigte Fettsäure, die die Aufgabe hat, die Lipidbarriere der Haut durchlässiger zu machen. Aus diesem Grund findet man in vielen Massageölen diese Ölsäuren und das in einen hohen Anteil, da sich das Öl so besser auftragen lässt.

3. Antioxidantien wie Polyphenole und Vitamin C
Diese Stoffe sind in der Lage, die menschliche Haut bis in die tiefen Hautschichten gesund zu erhalten. Gleichlaufend verbessert sich bei regelmäßiger Anwendung die hauteigene Bildung von Kollagen.

4. Das y-Tocopherol (Vitamin E)
Das Vitamin E ist ein fettlösliches Vitamin und es verfügt über eine gute antioxidative Wirkung. Es wird in den Kosmetika wegen seiner positiven hautpflegenden Eigenschaften sehr geschätzt.

5. Mineralien
Eisen, Zink, Magnesium, Kupfer und Phosphor sind als Spurenelemente im Marula-Öl enthalten und sie schützen die Haut vor allen schädlichen äußeren Einflüssen durch Licht und Luftpartikel.

Wirkung von Marula-Öl

Warum wirkt das Marula Öl so intensiv auf unsere Haut? Das Marula-Öl ist reich an Nährstoffen und mehrfach ungesättigte Fettsäuren und es besitzt einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren. Durch diese Inhaltsstoffe zieht das Marula-Öl schnell in die Haut ein und eignet sich gut für alle Hauttypen. Selbst für die fettige Haut ist das Öl geeignet. Menschen mit unreiner Haut und die zu Akne neigen, können Marula-Öl benutzen, da das Öl Bestandteile enthält, die Entzündungen hemmen können. Neben feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen und Antioxidantien, wie Vitamin C und Vitamin E, eignet sich das Öl zur Pflege trockener, rissiger Haut und wirkt Hautreizungen und -rötungen entgegen. Es ist auch die ideale Pflege für die reife Haut. Das Marula-Öl kann zur Gesichts- als auch zur Körperpflege eingesetzt werden. Selbst zur Massage kann das Öl unbedenklich verendet werden, da es reizfrei und sehr gut verträglich ist.

Welche Wirkung hat das Marula-Öl auf die Haut

Das Marula-Öl hat eine sehr beruhigende Wirkung auf die Haut und ist das perfekte Öl für ausgesprochen trockene Haut. Auch für empfindliche oder reife Haut eignet sich dieses leichte Öl besonders. Es ist intensiv pflegend und glättet die Hautpartien und es schützt die Haut vor Kälte, Sonne, Schmutz und anderen schädlichen Umwelteinflüssen. Es spendet der Haut ein gewisses Maß an Feuchtigkeit und lässt so schuppige Stellen im Gesicht, wie an den Nasenflügeln, der Stirn oder zwischen den Augenbrauen, schnell verschwinden. Außerdem enthält das Marula-Öl bis zu 60% mehr Antioxidantien als das Arganöl. Das Marula-Öl fühlt sich unglaublich leicht an und es zieht schnell in die Haut ein, es wirkt wie ein unsichtbarer Schutzmantel. Durch die abgegebene Feuchtigkeit fühlt sich die Haut glatt an, und die Poren verstopfen beim Auftragen nicht, sodass die Haut gut atmen kann. Bei regelmäßiger Anwendung kann der trockenen Haut wieder Feuchtigkeit verliehen werden, und sie bekommt wieder ein jugendliches und frisches Aussehen. Das Marula-Öl ist rückfettend und feuchtigkeitsbindend und damit schützt es die Haut perfekt vor dem Austrocknen. Ein hoher Anteil an Vitamin C und Antioxidantien regt bei regelmäßiger Anwendung erwiesenermaßen die Kollagenbildung der Haut an. Dadurch verzögert sich die vorzeitige Alterung der Haut. Außerdem sorgen die entzündungshemmenden Bestandteile des Marula-Öls dafür, dass das Öl auch von Menschen mit gereizter und zu Akne neigender Haut verträglich ist.

Wie wirkt das Öl der Marula-Frucht auf unsere Haut?

Insgesamt ist das Marula-Öl rückfettend und es bindet die Feuchtigkeit an die Haut. Es eignet sich hervorragend gegen Falten, es ist rundum ein wunderbares Anti-Aging Mittel. Außerdem ist das Öl sehr beruhigend und entzündungshemmend. Es wirkt positiv auf empfindliche, gereizte oder von Unreinheiten geplagte Haut. So kann das Hautbild sich Schritt für Schritt verbessern, es wird feiner und die Trockenheit der Haut wird verhindert. Pflegeprodukte mit Marula-Öl sind aber nicht nur für die Gesichts- und Körperpflege geeignet, auch für die Pflege der Haare kann man das Öl erfolgreich verwenden. Schon nach einer Wäsche oder einer Kur mit dem Marula-Öl sieht das Haar glänzend und gesund aus. Wendet man die Pflegeprodukte regelmäßig an, dann lässt sich zum Beispiel Haarbruch wirksam bekämpfen.Das Haar erhält außerdem seinen Glanz und die Geschmeidigkeit zurück. Wer unter brüchigen oder anderweitig geschädigten Nägeln leidet, der sollte seine Nägel auch einmal mit Marula-Öl pflegen. Nach einer regelmäßigen Pflege der Nägel wird man feststellen, dass die Nägel fester sind und schöner aussehen. Allerdings sollte die Behandlung regelmäßig vorgenommen werden, denn es braucht schon einige Zeit, bis die Erfolge sichtbar sind.

Marula-Öl kaufen - Worauf sollte geachtet werden?

In Afrika ist das Marula-Öl Bestandteil der täglichen Pflege, während in Deutschland die Kosmetikindustrie das Öl erst spät entdeckt hat. Während das reine Marula-Öl im Handel relativ teuer ist, kann man es Online schon zu teilweise günstigen Preisen bekommen. Öl mit dem Vermerk "Natives Marula-Öl" kommt ausnahmslos von südafrikanischen Herstellern. Man sollte außerdem auf die Zutatenliste achten, denn je kürzer diese Liste ist, umso hochwertiger ist das Produkt. Kauft man das Marula-Öl eventuell in einem anderen Land, dann kann es passieren, dass das Öl mit weniger kostbaren Zutaten gestreckt wurde. Ein weiterer Herkunftsnachweis sollte die Angabe sein, die darauf verweist, dass es ein richtiges Marula-Öl ist. Das ist mit dem Verweis "von wild-wachsenden Bäumen" nachgewiesen. Damit wird erklärt, dass die Ölgewinnung aus Fallobst stammt, welches nicht aus speziellen Farmen stammt, sondern aus einer Jahresernte und von gesammelten Früchten. Es ist auch die Garantie gegeben, dass in dem erworbenen Marula-Öl kein Dünger, keine Pestizide oder andere unerwünschte Zusätze enthalten sind.

Wer ein Bio-Zertifikat zu dem Marula-Öl wünscht, der sollte beachten, dass nur reine Marula-Öle dieses Bio-Zertifikat erhalten. Darin wird bestätigt, dass die Herkunft des Wildwuchses geprüft wurde, genau wie die Verarbeitung. Nachweislich wird darauf verwiesen, dass nach der Kaltpressung zusätzlich keine andere Inhalte hinzugefügt wurden. Wenn es sich allerdings um ein Mischöl handelt, dann müssen alle Stoffe angegeben werden, die in dem Öl enthalten sind, und das muss auf das Sorgfältigste geschehen. Bis auf das letzte Milligramm müssen die Inhaltsstoffe angegeben werden. Ist der Vermerk "und weitere Zusätze" vorhanden, dann kann man davon ausgehen, dass das ein Anzeichen auf eine mangelnde Reinheit sein kann. Wenn man sich dazu entschließt, einen Flacon mit dem beliebten und wertvollen Marula-Öl zu kaufen, dann sollte man auch hier einige kleine Hinweise beachten. Ein Qualitätsmerkmal für gutes Marula-Öl ist ein kleiner dunkler Flacon. Er sollte deshalb dunkel sein, damit das Sonnen- oder Tageslicht die Struktur des Öls nicht zerstören kann. So würde das kostbare Öl über kurz oder lang minderwertig werden. Produkte, deren Preis sich zwischen 15 bis höchstens 25 Euro einpegelt, ist sehr wahrscheinlich ein Mischöl und weniger wirksam.

Beim Kauf also immer auf den Preis achten, aber nicht immer ist das teuerste Öl das beste, aber auch sogenannte Schnäppchen sollte man nicht kaufen. Marula-Öl ist sehr lange haltbar und stellt an die Lagerung keine großen Ansprüche. Und so kann man an dem echten Marula-Öl seine Freude haben.