Ylang-Ylang Öl

Der botanische Namen von Ylang-Ylang ist Cananga Odorata, es handelt sich um einen Baum mit großen gelben Blättern, die betörend und intensiv duften. Der süße Duft vom Ylang-Ylang Öl ist der Inbegriff der Erotik und besitzt zudem eine stark aphrodisierende Wirkung. In der Kosmetik hat der intensive blumige Duft einen hohen Stellenwert und ist nicht nur als Grundduft von "Chanel No. 5" bekannt. Der Duft der Blüten des Ylang-Ylang-Baumes, der bis zu 20 Meter hoch wachsen kann, ist holzig und zugleich blumig-süß. Die Heimat des Ylang-Ylang ist in Indonesien. Ylang-Ylang Öl

Gewinnung von Ylang-Ylang Öl

Das Ylang-Ylang Öl wird durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Um einen Liter reines ätherisches Öl gewinnen zu können werden 40 bis 60 kg Blüten benötigt, die vor dem Sonnenaufgang von Hand gepflückt werden müssen. Im Handel werden unterschiedliche Qualitäten angeboten. In der ersten Viertelstunde der Wasserdampfdestillation wird die ES-Qualität (extra Supèrieure) gewonnen, die feinste Qualität, das Ylang-Ylang extra Öl wird in der nachfolgenden Stunde destilliert, in der zweiten Stunde wird das Ylang Ylang Première (I), in der dritten bis sechsten Stunde wird das Ylang Ylang Deuxième (II), und nach der sechsten bis zur zwanzigsten Stunde wird das Ylang Ylang Troisième (III) destilliert. Es können die Fraktionen im Handel getrennt oder gemischt erworben werden. Das Ylang-Ylang Öl, das aus einer vollständigen, nicht fraktionierten Destillation stammt, zeigt den eigentlichen Charakter von Ylang-Ylang auf. Das betörende Öl ist eher dickflüssig und besonders sinnlich.

Ylang-Ylang Öl Inhaltsstoffe

Im Ylang-Ylang Öl sind folgende Inhaltsstoffe enthalten:

  • Benylacetat
  • p-Kresymethylether
  • Germacren
  • Methylbenzoat
  • Caryophylen
  • Linalool
  • Geranylacetat
  • α-Farnesen
  • Ether
  • Sesquiterpene
  • Phenole
  • Ester
  • Sesquiterpenole
  • Monoterpene
  • Monoterpenole

Wirkung von Ylang-Ylang Öl

Ylang-Ylang Öl duftet orientalisch und gibt Ihnen ein gutes Gefühl, weil es ausgleichend und entkrampfend wirkt. Sie finden wieder den Blick für die schönen und harmonischen Seiten des Lebens, die Sie vielleicht für einige Zeit gar nicht wahrgenommen haben. Sinnlichkeit und Sexualität gehören dazu, Ihr Selbstwertgefühl wird gesteiger,t und Sie können das innere Gleichgewicht wiederfinden. Schlechte Stimmung wird vertrieben und eine erotisierende Kraft geweckt, Sie werden fantasievoller und kreativer, wenn Sie den Alltag wieder positiv betrachten können.

Ylang-Ylang Öl wirkt auf Körper und Geist wie folgt:

  • ausgleichend bei starken Gefühlen, wie Lustlosigkeit, Wut, Unsicherheit, Hass, Eifersucht und Angst
  • antiseptisch
  • krampflösend
  • blutdrucksenkend
  • feuchtigkeitsausgleichend, trockene Hautbereiche werden besser durchfeuchtet
  • hormonell, z. B. wird die Ausschüttung von Serotonin gesteigert
  • antidepressiv, wenn mehr Serotonin ausgeschüttet wird
  • nimmt Nervosität und innere Unruhe
  • entspannend
  • spasmolytisch
  • antidiabetisch
  • wirkt Frigidität und Impotenz entgegen
  • euphorisierend
  • nimmt Ängste
  • beruhigend
  • schmerzlindernd
  • erleichtert den Schlaf
  • aufheiternd

Viele Menschen leiden darunter, dass die Ausschüttung einiger wichtiger Hormone gestört ist, dazu gehören die Hormone Endorphin, Enkephalin und Serotonin. Es kommt dann dazu, dass diese Menschen nicht mehr ihre eigene Mitte finden können, sie sind unglücklich, depressiv, leiden unter mangelndem Selbstvertrauen und unter Ängsten. Sie können in der Nacht keine Ruhe finden und nicht durchschlafen, sie sind gereizt und leiden unter den verschiedensten Schmerzsyndromen. Sobald Ylang-Ylang Öl hormonell auf den Organismus wirken kann, lösen sich viele persönliche Probleme von ganz alleine. Ängste vergehen fast grundlos und Missmut löst sich auf. Die Welt erscheint wieder lebenswert und positiv. Es findet sich dann auch wieder die Lust auf Sinnlichkeit und Erotik, die lange Zeit verschüttet erschien. Libido und Sexualtrieb werden nicht nur durch den Duft vom Ylang-Ylang Öl gefördert, sondern auch von dem ausgeglichenen Hormonhaushalt, der ermöglicht, dass der Organismus wichtige Botenstoffe wieder selbst bilden kann.

Nebenwirkungen:

Reines ätherisches Ylang-Ylang Öl sollte niemals überdosiert werden, weil es dann zu Kopfschmerzen kommen kann. Reine ätherische Öle sollten Sie immer sehr behutsam und vorsichtig dosieren, da sie sehr intensiv und kräftig sind.

Anwendungsgebiete von Ylang-Ylang Öl

Bei der Anwendung von Ylang-Ylang Öl werden die eigenen Empfindungen wieder befreit und können offen ausgelebt werden. Das Öl wirkt befreiend, entspannend und gibt neue Kräfte. Die Anwendungen mit Ylang-Ylang Öl sind besonders angenehm am Abend nach einem stressigen Tag.

Sie können das Ylang-Ylang Öl für folgende Anwendungen nutzen:

  • als Massageöl
  • als Duftöl oder selbst gemachtes Parfüm
  • als Zusatz für Cremes, Lotionen, Ölmischungen, Shampoo
  • als Badezusatz
  • in der Duftlampe / Diffusor

Therapeutisch kann das Ylang-Ylang Öl innerlich, äußerlich und als Inhalation angewendet werden:

Bei der inneren Anwendung kommen folgende Anwendungsbereiche in Betracht:

  • Schlaflosigkeit
  • Bluthochdruck
  • Krämpfe
  • Frigidität oder Impotenz
  • Tachykardie (eine zu hohe Herzfrequenz)

Für die innere Anwendung können Sie maximal 3 x 1 Tropfen Ylang-Ylang Öl pro Tag mit einem EL Honig oder einem Stück Würfelzucker einnehmen. Sie können den Honig oder den Zucker mit dem ätherischem Öl in lauwarmem Tee auflösen, damit der bittere Geschmack vom Ylang-Ylang Öl nicht so deutlich erkennbar ist.

Bei der äußeren Anwendung wirkt das Ylang-Ylang Öl gegen folgende Beschwerden:

  • hoher Blutdruck
  • überreizte Nerven
  • Tachykardie
  • Blähungen, Durchfall, Darminfektionen
  • Menstruationsbeschwerden
  • fettige oder zu trockene Haut
  • unreine Haut
  • juckende Kopfhaut, fettige Haare
  • Depressionen
  • Appetitlosigkeit

Unter einer äußerlichen Anwendung wird auch ein entspannendes Bad verstanden, geben Sie 4 Tropfen Ylang-Ylang Öl auf 3 EL Sahne und bei Bedarf noch 4 Tropfen Sandelholzöl und 4 Tropfen Patchouli Öl. Das Wannenbad ist dann entspannend, hautpflegend, ausgleichend und aphrodisierend.

Die gleiche Mischung können Sie auch auf 30 ml Trägeröl geben, wenn Sie sich eine entspannende und wirksame Massage wünschen. Als Trägeröl eigenen sich folgenden Pflanzenöle:

oder andere, möglichst kalt gepresste Pflanzenöle ihrer Wahl. Sie können auch ausgesuchte Pflanzenöle miteinander mischen. Da Ylang-Ylang Öl nicht hautreizend wirkt, können Sie auf eine Ölmischung maximal 5 bis 10 Prozent vom reinen ätherischen Ylang-Ylang Öl geben.

Menstruationsbeschwerden mit Ylang-Ylang Öl lindern

Die Menstruation verläuft in vielen Fällen nicht schmerzfrei und glücklich. Viele Frauen leiden unter Bauchkrämpfen und fühlen sich in der eigenen Haut unwohl, mit Ylang-Ylang Öl können diese Menstruationsbeschwerden gelindert werden. Auf der einen Seite wirkt es ausgleichend auf die Psyche, auf der anderen Seite krampflösend, sodass der Unterbauch entspannt und nicht mehr schmerzt.

Die krampflösende Wirkung zeigt sich auch bei "normalen" Bauch- oder Muskelkrämpfen, die im Alltag das Unwohlsein steigern.

Die ausgleichend Wirkung von Ylang-Ylang Öl auf die Haut

Ylang-Ylang Öl besitzt eine sehr ausgleichend Wirkung auf die Haut, Sie können es daher verwenden, wenn Sie unter einer fettigen oder einer trockenen Haut leiden. Die Fettproduktion der Haut wird von dem ätherischen Öl so geregelt, dass die Fettproduktion wieder im normalen Rahmen liegt. Hinzu kommt eine antibakterielle Wirkung, sodass auch Hautbereiche wieder gesund und rosig erscheinen, die seit längerer Zeit unter entzündlichen Hautveränderungen oder Akne gelitten haben. Pickel, verstopfte Poren und Talgdrüsen, die entweder zu viel oder zu wenig Fett produzieren, werden ganz sanft und natürlich mit Ylang-Ylang Öl therapiert.

Warum Ylang-Ylang Öl zu hohen Blutdruck positiv beeinflusst

Serotonin wird durch die Verwendung von Ylang-Ylang Öl vom Organismus vermehrt ausgeschüttet, der Botenstoff wirkt nicht nur auf die Psyche entspannend, sondern auch körperlich. Sobald sich die Gefäße entspannen, wird der Kapillardruck verändert, wodurch der Blutdruck spürbar sinkt, dieser Effekt ist auch bei einer Tachykardie erkennbar, wenn der "Puls rast" und das Herzklopfen kaum zu beherrschen ist. Die Beruhigung, die durch das Ylang-Ylang Öl im gesamten Körper erreicht wird, entspannt und wirkt vielfältig.

Pilzerkrankungen mit Ylang-Ylang Öl kurieren

Ylang-Ylang Öl ist wegen seiner antimykotischen Wirkung bekannt, diese kann nicht nur gegen Fußpilz eingesetzt werden, sondern auch gegen Pilzerkrankungen im Intimbereich. Gegen Nagelpilz wirkt das Ylang-Ylang Öl am effektivsten, wenn direkt auf den betroffenen Nagelbereich ein unverdünnter Tropfen des ätherischen Öls aufgebracht wird. Wird die Behandlung mit Ylang-Ylang Öl zwei bis drei Mal täglich durchgeführt, kann bereits nach wenigen Tagen eine Besserung erkennbar werden. Bei Pilzerkrankungen im Intimbereich haben sich Wannenbäder oder Sitzbäder bewährt, in die zuvor einige Tropfen Ylang-Ylang Öl getropft wurden. Sollten Sie in einer Beziehung leben und unter einem Intimpilz leiden, muss Ihr Partner oder Ihre Partnerin ebenfalls gegen eine Pilzerkrankung therapiert werden, auch wenn noch keine Beschwerden spürbar sind.

Ylang-Ylang Öl in der Duftlampe

Den sinnlichen und entspannenden Effekt vom Ylang-Ylang Öl können Sie mit der Verwendung in der Duftlampe noch steigern. Verwenden Sie 2 bis 3 Tropfen Ylang-Ylang Öl pur in der Duftlampe oder einem Diffusor oder geben Sie nach Wunsch noch Sandelholzöl und/oder Patchouli Öl hinzu.

Waschungen mit Ylang-Ylang Öl

Waschungen gehören ebenfalls zur äußerlichen Anwendung von Ylang-Ylang Öl, geben Sie auf 200 ml lauwarmem und abgekochtem Wasser 15 bis 20 Tropfen Ylang-Ylang Öl. Dosieren Sie erst einmal vorsichtig, damit Sie Kopfschmerzen oder Übelkeit vermeiden, die als Nebenwirkung vom Ylang-Ylang Öl bekannt sind, wenn Sie es zu hoch dosieren.

Ylang-Ylang Öl kaufen - Worauf sollte geachtet werden?

Beim Kauf von Ylang-Ylang Öl sollten Sie sich das Herstelleretikett mit den Herstellerangaben genau anschauen. Es sollte nicht nur die Herkunft angegeben sein, sondern auch die Qualität vom Ylang-Ylang Öl, besonders dann, wenn es fraktioniert verkauft wird. Aufgrund einer fraktionierten Wasserdampfdestillation können die qualitativen Unterschiede bei einem Ylang-Ylang Öl gewaltig sein. Damit Sie sich sicher sein können, dass Sie für einen hochpreisigen Preis eine hohe Qualität erhalten, müssen Sie mehr als nur die Bezeichnung "Ylang-Ylang Öl" auf dem Etikett finden. Hinzu kommt dann noch das Herstellungsdatum oder das Verfalldatum. Falls Sie die Möglichkeit haben, am reinen ätherischen Ylang-Ylang Öl riechen zu können, sollten Sie das tun. Das duftende Öl darf nicht ranzig, scharf oder muffig riechen, es muss Ihnen ein gutes Gefühl geben, das sinnlich aphrodisierend wirkt. Reine ätherische Öle müssen auch so deklariert sein, damit sie nicht versehentlich mit naturidentischen Ölen oder synthetischen Duftölen verwechselt wird. Reine ätherische Öle werden nicht in Kunststoffflaschen im Handel angeboten, sondern stets in dunklen Glasflaschen, die mit einem Sicherheitsverschluss und einem Tropfeinsatz versehen sind. Angebote, die anders verpackt angeboten werden, sollten Sie sehr kritisch betrachten.